© Karl-Heinz Jenter Königinnen-Zange Handhabung: Der Tastdruck wird mit der Rändelschraube einmal eingestellt. Mit dem Saugschlauch oder dem Stempel, auf welche ein weicher Silikonschlauch aufgeschrumpft ist, kann die Kö auch längere Zeit festgehalten werden. Die Gummipratzen werden seitlich an der Brust der Kö angesetzt. Die Zange mit der Kö wird unter das Vergrößerungsglas im Kö-Set eingelegt, oder man legt sie auf eine Kante, damit die Beine der Kö frei sind. Man hat so zum Zeichnen und Flügelschneiden beide Hände frei. Ein sehr praktisches Gerät, insbesondere für Altimker. Versuchsweise habe ich schon viele Kö stundenlang festgehalten. Es konnten keinerlei Nachteile festgestellt werden.